Wissensmanagement im Unternehmen

Viele Konzerne, wie auch der Mittelstand, spüren vermehrt den demografischen Wandel. Sie finden nicht die Fach- und Führungskräfte, die sie sich wünschen und es besteht die Herausforderung, das Wissen der Leistungsträger im Unternehmen zu halten und die nachfolgenden Mitarbeiter damit zu qualifizieren. Es braucht ein umfassendes und gut funktionierendes Wissensmanagement-System.

Wissen kann nicht ausreichend in der Organisation gehalten werden

Auswirkungen von durchschnittlichem Wissensmanagement

Wissensmanagement Workshop – Betriebsanweisungen – Betriebsdokumentationen erstellen – Betriebstrainer ausbilden

Betriebliches Qualifizierungsprojekt:

Betriebstrainer ausbilden und fortbilden:

Effizientes Wissensmanagement im Betrieb - GRÜN beim nächsten Audit

Die Mitarbeiter werden direkt beteiligt, was die Kompetenz, Motivation und Identifikation spürbar erhöht. Die Pflege der Betriebsanweisungen wird vereinfacht durch klare und übersichtliche Dokumentstrukturen. Es entsteht eine einheitliche Betreiberphilosophie. Gleichzeitig wird eine höhere Akzeptanz für die Betriebsanweisungen erzeugt, was die Grundlage für eigenverantwortliches Lernen ist.
Die Arbeitsqualität und Produktivität werden verbessert, ebenso wie das Sicherheits- und Umweltbewusstsein.
Es kommen unzählige Verbesserungsvorschläge ans Tageslicht. Die Teams bzw. Schichten vereinheitlichen Ihre Vorgehensweisen. Dadurch wird sicherer gearbeitet. Arbeitsprozesse warden schlanker, weil sich Schnittstellen aufeinander verlassen können, anstatt die Kontrolle des “Vorgängers” durchzuführen.

Selbstverständlich sind die Veränderungen nicht nur spürbar, sondern werden auch an harten Kennzahlen gemessen, wie die Anzahl der: